Alle Beiträge von admin

Anbauplan

Liebe Saisongärtner/innen,

unter folgendem Link findet Ihr den aktuellen Anbauplan für die Gemüseparzellen: Anbauplan im Saisongarten Amönau 2019

Und hier noch aktuelle Hinweise von Richard:

Um bei diesem wüchsigen Wetter das Unkraut zu regulieren, kann ich jedem nur empfehlen: 
hacken, hacken hacken!

Beachtet dabei bitte nur, dass die Reihen der gesäten Kulturen zum Teil noch nicht aufgegangen oder noch sehr klein sind. Dafür kann das Hacken dann tödlich sein.

Das Hacken ist momentan aber viel wichtiger als das Gießen (die Wasserbehälter sind befüllt)!

Und vergesst bitte nicht, den Salat zu ernten. Zum Teil sind die Köpfe schon groß genug.

 

KARTOFFELPARZELLEN (finaler Plan)

Den finalen Parzellenplan habe ich im internen Bereich eingestellt: bitte hier klicken

Hinweis: Das Passwort für den internen Bereich hatte ich in der Begrüßungsmail geschickt.

Hinweise von Richard:

Da das Kraut witterungsbedingt abzusterben beginnt, ist auch kein weiterer Ertragszuwachs zu erwarten. Wer möchte, kann also mit der Ernte beginnen. Allerdings sollte jetzt noch nicht mehr geerntet werden, als auch kurzfristig verbraucht wird.

Die Schalen- und Lagerfestigkeit verbessert sich, wenn die Knollen noch eine Zeit lang im Boden bleiben. Da sind sie besser vor Verderb geschützt als in warmen und trockenen Kellern.

Erste Ernte möglich

Jetzt kann schon Salat, Spinat und Radieschen geerntet werden.

Da beim Salat bald wahrscheinlich ein Überangebot entsteht, kann man jetzt schon kleine zarte Köpfe pflücken.

Beim Spinat kann man sich auch schon eine Portion holen. (Große  Blätter abzwicken, der Rest wächst weiter)

Spinat

 

Wenn man jetzt schon kleine Radieschen aus den dicht stehenden Bereichen zieht, werden die Verbleibenden schön groß!

Radieschen